High Society Ping Pong spielt in KunstWerden

Vor den Toren von Werden liegen in einem Gewerbegebiet, in einer alten Halle, die Räumlichkeiten von KunstWerden, einem eingetragenen Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, bisher unentdeckten Künstlern eine Plattform zu bieten.

Hier trat am 12.08. die Gruppe „High Society Ping Pong“ auf. Angekündigt wurden sie mit folgendem Text:

Intensiv und ausdrucksstark präsentiert sich die junge Bielefelder Band, die akustische Klarheit mit elektronischen Klangbildern und eigenen Texten paart. Mal federleicht, dann verträumt, frech und ironisch, sich aufbäumend – sie sind nah am Leben dran, nicht nur an ihrem Umfeld, vielmehr auch an ihrem eigenen. Feinster Akustik-Pop für Seele, Herz und Hirn – der kommt von der neu geformten Band mit Lars Matura (Gesang), Stefan Gonska (Bass) und Jan Schulten (Synthie, Gitarre).

Auf der Bühne standen diesmal in der Duo-Besetzung Lars Matura und Stefan Gonska.

_D574383.jpgZur Musik kann ich nicht mehr sagen, als das, was KunstWerden schon geschrieben hatte. Es waren eingängige Stücke, aber auch die Beatles kamen zu Wort. Ich finde, das konnte man sich gut anhören.

_D574394.jpg_D574339.jpgDas Publikum passte in meinen Augen irgendwie zur Band. Abgesehen von ein paar wenigen Youngstern hatten die Besucher die 50 zart überschritten, was aber der Musikbegeisterung keinen Abbruch tat. Die ca. 30 Leutchen, die sich in dem weiß gestrichenen Kellergewölbe zusamengefunden hatten, belegten die Künstler mit frenetischem Beifall, der den beiden Jungs sichtlich gut tat.

_D574362.jpg_D574337.jpgNach dem Konzert fragte ich Lars nach dem Namen der Band. Es sei irgendwie aus dem Nichts, mehr so aus einer Schnappsidee geboren worden. Na ja, und das Ping Pong sei früher ein Sport der Reichen gewesen (s. Bild).

Ein besonderes Erlebnis wurde mit noch zuteil: Ich traf meine ehemalige Kunstlehrerin wieder, die ich seit ??? Jahren nicht mehr gesehen hatte. Logisch, dass man sich über „alte Zeiten“ austauschte.

Ich persönlich kann sowohl KunstWerden als auch die Band weiterempfehlen. Wenn sie demnächst mal annociert wird, kommt vorbei.


High Society Ping Pong

Schreibe einen Kommentar