Extraschicht im Vinyl Cafe „Schwarzes Gold“ in Dorsten

Die Extraschicht hatte geladen. Eine der Attraktionen fand im Vinyl Cafe „Schwarzes Gold“ in der Zeche Fürst Leopold in Dorsten statt. Dort wimmelte es nur so von Vorführungen, Bands, Aufführungen, Zechencharm und Leckereien.

_D586575Ich konzentrierte mich auf das Wesentliche, auf den Auftritt von Akrazul Boa und Shori Dotco aka Thierry aus Nizza. Das Vinyl Cafe besteht zum einen aus dem eigentlichen Gastraum, in einem Nebenraum aber sieht man den Grund für den Namen dieses Cafes: Schallplatten zu hunderten stehen, wohl sortiert nach Interpret, aus.

_D586507 _D586508Natürlich darf auch ein alter Plattenspieler nicht fehlen.

_D586503Und im Hintergrund, hinter der Jukebox, eine alte Grubenlampe.

_D586509Auch im Gastraum zeugt noch so einiges von der Vergangenheit im Zechenzeitalter.

_D586510Akra und Shori begeisterten das Publikum, wie sie sonst auch immer tun.

_D586532 _D586500 _D586467 _D586463 _D586470 _D586476Schweißgebadet durften die Jungs

_D586450 _D586519 _D586528 _D586443dann irgendwann abbauen und wurden von 2/3 der Gruppe Schall & Rausch (Berni und Kai) aus Köln abgelöst. Auch diese begeisterten das Publikum mit selbstgeschriebenen Stücken und diversen Cover-Versionen.

_D586563 _D586544Auf jeden Fall hörenswert. Solltet Ihr mehr Interesse an Akra und seiner Musik haben, hört mal mittwochs in Düsseldorf in Zorans Bar Studio 1 rein.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei